Kurse für Fortgeschrittene

Mehr Erfahrung – noch mehr Tauch-Spaß

Du hast den PADI-Open Water Diver schon in der Tasche? Dann ist ein Fortgeschrittener-Kurs die beste Entscheidung für noch mehr Tauch-Spaß: Du entwickelst Deine Tauch-Fertigkeiten weiter, bekommst mehr Selbstbewusstsein im und am Wasser und lernst die Unterwasserwelt noch besser verstehen.

Die Zertifizierung als PADI-Open Water Diver berechtigt Dich, verschiedene Spezialkurse zu absolvieren. Das PADI Adventures in Diving-Programm bietet Dir dafür zwei Kurse:

  • PADI Adventure Diver-Kurs
  • PADI Advanced Open Water-Kurs

Ein zertifizierter PADI Advanced Open Water Diver kann sich dann in weiteren zwei Kursen zum Rescue Diver qualifizieren:

  • Emergency First Response-Kurs
  • PADI Rescue Diver-Kurs

PADI Adventure Diver

PADI Advanced Open Water Diver

Possible Adventure Dives

Mit dem PADI Adventure Diver-Kurs lernst Du neue Abenteuer des Sporttauchens kennen und perfektionierst Deine Tauch-Fertigkeiten in spezifischen Bereichen.

Bei diesem Kurs stehen Spaß und Abenteuer im Mittelpunkt: Du wählst aus über 15 Adventure Dives drei Disziplinen aus, die Dich am meisten interessieren. Zur Auswahl stehen etwa Navigation, Unterwasser-Fotografie, Nachttauchen, Wracktauchen, Bootstauchen und vieles mehr.

Nach der Zertifizierung als PADI Adventure Diver kannst Du Dich mit zwei weiteren Adventure Dives zum PADI Advanced Open Water Diver weiterentwickeln, wenn zwei der Dives Navigation und Tieftauchen sind.

Voraussetzungen:

  • Du bist PADI Open Water Diver (oder hast einen äquivalenten Tauchschein einer anderen Tauchausbildungsorganisation) und 15 Jahre alt (10 Jahre für den Junior Adventure Diver)
  • Anzahl der Tauchgänge: drei Wahltauchgänge aus den Adventure Dives
  • Materialien inklusive: Adventures in Diving Manual und Video und Logbuch

Beim PADI Advanced Open Water Diver-Kurs erlebst Du echte Abenteuer und lernst die Unterwasserwelt von einer ganz neuen Seite kennen. Praktische Taucherfahrung steht hier im Mittelpunkt.

In fünf Tauchgängen probierst Du einige der lehrreichsten und nützlichsten Specialty-Aktivitäten des Tauchsports aus. Bei den Pflicht-Tauchgängen Tieftauchen und Navigation lernst Du grundlegende Fertigkeiten und neues Selbstbewusstsein.

Zusätzlich wählst Du drei weitere Tauchgänge aus über 15 Adventure Dives aus, um Deinen Kurs zu vervollständigen. Jeder Adventure Dive kann als erster Tauchgang des jeweiligen PADI Specialty Diver Kurses angerechnet werden.

Durch diese neuen Fertigkeiten wird Tauchen zu viel mehr als reinem Unterwasser-Sightseeing. Außerdem bist Du damit einen Schritt näher am Master Scuba Diver – das ultimative nicht-professionelle Level des Sporttauchens.

Voraussetzungen:

  • Du bist PADI Open Water Diver (oder hast einen äquivalenten Tauchschein einer anderen Tauchausbildungsorganisation) und 15 Jahre alt (12 Jahre für den Junior Advanced Open Water Diver)
  • Anzahl der Tauchgänge: fünf Tauchgänge, davon zwei Pflichttauchgänge Tieftauchen und Navigation und drei Wahltauchgännge aus den Adventure Dives
  • Materialien inklusive:
    • dventures in Diving Crew-Pak,
    • dventures in Diving Manual und Video und Logbuch

Adventure Dives für Taucher ab 10 Jahre:

  • Tarierung in Perfektion
  • Ausrüstungsspezialist
    Unterwasser-Fotografie
  • Bootstauchen
  • Unterwassernaturalist
  • AWARE-Fischbestimmung
  • Unterwasser-Navigation
    Zusätzliche

Adventure Dives für Taucher ab 12 Jahren:

  • Multilevel und Computer Tauchen
  • Tieftauchen
  • Nachttauchen
  • Suchen und Bergen
  • Strömungstauchen
  • Wracktauchen
  • Enriched Air
  • Sidemount
  • Project Aware

Mit der Zertifizierung zum Advanced Open Water Diver bist Du qualifiziert für den nächsten Schritt, den PADI Rescue Diver, um Dich über und unter Wasser auch um die Sicherheit und das Wohlergehen von anderen zu kümmern. Hierfür ist eine Erste-Hilfe-Ausbildung, etwa die Emergency First Response, notwendig.

Emergency First Response

PADI Rescue Diver

Dieser Kurs bereitet Dich besser auf Notfälle vor und erfüllt eine der Voraussetzungen für den PADI Rescue Diver-Kurs. Als eine der führenden internationalen Ausbildungsorganisationen für Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und Erste Hilfe gibt Dir Emergency First Response das Selbstvertrauen, das Du brauchst, um in medizinischen Notfällen richtig zu reagieren – nicht nur in der Tauchwelt, sondern auch im Alltag mit der Familie, Freunden, Nachbarn und Kollegen.

Emergency First Response-Kurse umfassen:

  • HLW für Erwachsene, Kinder und Kleinkinder
  • Erste Hilfe für Erwachsene,
  • Kinder und Kleinkinder
  • Automated External Defibrillator (AED)Ausbildung
  • Emergency First Response Instructor und Instructor Trainer Kurse

Der PADI Rescue Diver-Kurs erweitert Deine Kenntnisse und Dein Erfahrungsniveau deutlich. Rescue Diver lernen, sich über die eigene Erfahrung hinaus auch um die Sicherheit und das Wohlergehen von anderen zu kümmern. Dieser Kurs stellt zwar eine Herausforderung dar, belohnt Dich aber mit dem Erlangen eines starken Selbstvertrauens. Die Ausbildung zum Rescue Diver bereitet Dich darauf vor, Probleme zu verhindern und – falls nötig – bei Tauchunfällen richtig zu handeln. Viele Taucher sagen, es sei der beste Kurs, den sie jemals gemacht hätten.

Der PADI Rescue Diver-Kurs behandelt folgende Themen:

  • Selbstrettung und Taucherstress
  • Notfall-Management und benötigte Ausrüstung
  • Umgang mit einem Taucher in Panik
  • Richtige Vorgehensweise bei Notfallbeatmung im Wasser
  • Ausstiege
  • Tauchunfallszenarien
Menü schließen